Kontakt

Faltenbehandlung

Falten

Auffällige Falten kann man heutzutage unproblematisch verschwinden lassen. Dabei kommt unter anderem Botox® (Botolinumtoxin) zum Einsatz. Bewährt hat sich der Wirkstoff vor allem zur Reduktion von Mimikfalten. Diese entstehen durch tägliche Anspannung bestimmter Muskelpartien. Durch Unterspritzung werden sie deutlich gemindert – die Falten können sogar vollständig verschwinden. Bei Bedarf kann die Botox®-Anwendung regelmäßig wiederholt werden.

Falten mit Filler behandeln

Filler wie Hyaluronsäure oder Eigenfett können verlorenes Hautvolumen ausgleichen und so zu einem jüngeren Aussehen beitragen. Sie werden in das entsprechende Gebiet injiziert, der gewünschte Effekt hält je nach Hauttyp und Gesichtsregion zwischen 8 bis 18 Monate an. Mit Blick auf den ästhetischen Erfolg sind es eben oft kleine Dinge, die Großes bewirken.

Innovativ: die PRGF-System-Therapie mit patienteneigenem Material

Als Besonderheit kombinieren wir diese Behandlungsoptionen mit dem PRGF-System. Dabei wird aus patienteneigenem Blut gewonnenes „wachstumsfaktorenreiches Plasma“ (Plasma Rich in Growth Factors) zur Hautverjüngung eingesetzt.

Auch Lippen können mit Fillern mehr Volumen und eine schönere Kontur erhalten.



Noch mehr Informationen:

Die vielen Möglichkeiten einer Faltenbehandlung

Bei einer Faltenbehandlung werden den Patienten mittlerweile viele Möglichkeiten in der plastischen Chirurgie geboten. In einem ausführlichen Gespräch in der Praxis / Klinik, wird der Partien über die unterschiedlichen Herangehensweisen aufgeklärt. Am meisten bekannt ist wohl die Behandlung durch Botulinumtoxin, besser bekannt als Botox. Möglich sind jedoch auch Behandlungen mit Hyaluronsäure, Eigenfett oder Eigenblut-Plasma.

Die Durchführung einer Faltenbehandlung kann viele Gründe haben. Die Haut spielgelt in gewisser Weise die Lebensweise eines Menschen wieder. Durch Sonnenstrahlen, Nikotin oder Umwelteinflüsse wird die Hautalterung zunehmend beeinflusst. Das Gesicht ist bei ersten Begegnungen sehr präsent und gibt unsere Mimik wieder. Im Laufe des Lebens kann es zum erschlaffen des Muskulatur kommen, was dazu führen kann, dass ein Patient ungewollt immer einen müden oder schlecht gelaunten Gesichtsausdruck hat. Nicht zu vergessen sind der Hals und das Dekolleté, die ebenfalls eine besondere Fürsorge verlangen.

Was passiert bei einer Faltenbehandlung?

Eine Faltenbehandlung kann aus mehreren Gründen durchgeführt werden. Im Laufe der Jahre verliert die Haut an Volumen. Aus diesem Grund wird die Haut bei einer Behandlung beispielsweise mit Hyaluronsäure, Botox oder Eigenfett unterspritzt. In der Regel ist es möglich alle Falten aus einem Gesicht zu entfernen. Besonders präsent sind die Stirnfalten oder Zornesfalten. Es ist jedoch darauf zu achten, dass das Gesicht nach der Faltenunterspritzung nicht maskenhaft wirkt und der Patient noch über seine komplette Mimik verfügt. Daher ist jedem zu raten, seine Falten so unterspritzen zu lassen, dass diese noch zum Aussehen passen. Die Behandlungen halten je nach Methode unterschiedlich lange an. Jedoch werden die Stoffe wie Botox und Hyaluronsäure im Körper über einen gewissen Zeitraum abgebaut.