Kontakt

Kieferorthopädische Chirurgie

Praxis

Eine kieferorthopädische Behandlung bei Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen erfordert unter Umständen im Vorfeld oder begleitend einen chirurgischen Eingriff.

Dr. Fischell zählt hier zu den erfahrensten Spezialisten in Deutschland. Seine enorme Erfahrung ist die beste Voraussetzung für ein optimales Ergebnis in dem Bereich sogenannten orthognathen Chirurgie.

Bei diesen hochkomplizierten Eingriffen werden Ober- und Unterkiefer nach erfolgter kieferorthopädischer Behandlung in die gewünschte funktionelle und ästhetische Position gebracht.

Korrekturoperationen bei Lippen-Kiefer-Gaumenspalten gehören ebenso zu den Alleinstellungsmerkmalen unserer Praxis im Rahmen der ambulanten Betreuung von Kindern.

Interdisziplinäre Kooperation: Um Ihnen eine bestmögliche Behandlung anbieten zu können, arbeiten wir bei Planung, Therapie und der weiteren Betreuung eng mit den jeweiligen Zahnärzten, Kieferorthopäden, HNO- und Kinderärzten zusammen.

Unsere chirurgischen Behandlungsmöglichkeiten:

Gelegentlich kommt es vor, dass im Kiefer zu wenige oder zu viele Zähne angelegt sind. Überzählige Zähne sind meist kleiner als die normalen Zähne und liegen häufig im Bereich der Ober- und Unterkieferfront. Die Therapie der Wahl ist die Entfernung solcher Zähne, damit das Risiko von Verletzungen und Verschiebungen von Nachbarzähnen verhindert wird.

Eine Unterzahl bezeichnet man als Hypodontie, Oligodontie oder Anodontie. Eine Zahnüberzahl bezeichnet man als Hyperdontie, zu ihnen zählen vor allem Mesiodens, Zwillingszähne und Odontome.

Wenn Zähne im Kiefer verbleiben (retiniert) oder nicht in der richtigen Durchbruchsrichtung liegen (verlagert sind), kann eine Freilegung erforderlich sein.

Bei der Freilegung werden die Krone des Zahnes dargestellt und gleichzeitig ein KFO-Bracket (das Attachment) befestigt. Anschließend ist es möglich, die Zähne kieferorthopädisch in den Zahnbogen einzugliedern. Oft handelt es sich hierbei um die oberen Eckzähne. Sie haben in der Regel eine gute Chance, gesund und in richtiger Zahnstellung integriert zu werden.

Wenn bei Jugendlichen mit abgeschlossenem Wachstum oder Erwachsenen der Oberkiefer zu schmal ist, finden die Zähne nicht genügend Platz und der Biss von Ober- und Unterkiefer ist nicht harmonisch.

Meist hilft es, den Gaumen mit einer speziellen, festsitzenden Apparatur zu dehnen. Wenn der Oberkiefer nicht mehr durch die kieferorthopädische Apparatur zum Wachstum angeregt werden kann, ist begleitend eine chirurgische Erweiterung des Oberkiefers notwendig. Nach einem besonders schonenden chirurgischen Verfahren, das wir ambulant durchführen, wird der Oberkiefer dann langsam aufgedehnt, bis die gewünschte Breite erreicht wird.